Freitag, 12. Oktober 2012

Crêpes - Rezept

Hallo ihr Süßen.
Letzten Mittwoch gab es bei uns Crêpes.
Für die unter euch, die nicht wissen, was Crêpes sind:
Crêpes sind so ähnlich die Pfannkuchen, nur etwas dünner.
 (In Österreich kennt man sie wohl unter den Namen „Palatschninke“?!
 - Bin mir da aber nicht so sicher)
Vor ca. drei Wochen habe ich mir bei Media Markt für gut 20,-Euro einen „Crêpes Maker“ gekauft. Ich finde ihn wirklich großartig und kann euch so eine Palette – Crêpes Maker, solltet ihr auch vorhaben welche zu backen - sehr empfehlen!!! (Meiner ist von der Firma ok.)

Sie werden auf der Platte einfach ganz anders als in der Pfanne. (gleichmäßig braun und noch dünner- so wie man sie auch immer auf dem Jahrmarkt / Kirmes oder Weihnachtsmarkt kaufen kann.)
Im Internet gibt es so viele Rezepte.
Ich habe für mich endlich „dasperfekte Rezept gefunden und weil es mir selber so gut gefällt und alle meine Crêpes lieben, dachte ich mir einfach mal, dass ich euch das Rezept aufschreiben werde :).

Das Rezept:
Für: zwei Personen.
(13Stck.)





 250g Mehl
● prise Salz
● 2 Eier
● 200ml Milch
● 250ml Wasser
● 50g Fett




Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Anschließend sollte der Teig für ca. 30min quirlen. Danach kann er in einer Pfanne oder mit einen Crêpes Maker dünn und goldbraun ausbacken.

Sobald die Crêpes fertig sind, können sie natürlich ganz individuell belegt oder gefüllt werden.
Manche lieben sie eher süß wie z.B mit Zucker, Konfitüre / Marmelade, Schokolade - Nutella, frischen Früchten, Sahne, Honig oder mit Zimt-Zucker.
Andere wiederum mögen es eher etwas herzhaft wie zB. mit Schinken, Salami, Käse, Eier, Speck, Fisch oder Gemüse.

Mein Tipp: Ich esse meine Crêpes gerne mit Salami und Käse überbacken oder mit Zimt/Zucker oder Nutella

Wie findet ihr die Crêpes? Kanntet ihr sie schon?
Ich finde sie einfach nur großartig, da man sie auch noch am zweiten Tag essen kann :) und man sie wirklich schnell zubereiten kann.

Traditionell kommt der Crêpe übrigens aus der französischen Region.
Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen. 
Ganz liebe Grüße, bis ganz bald.

Kommentare:

  1. Mein Crepe-Rezept besteht nur aus Eiern, Mehl, Milch & Salz! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hab das Rezept nachgemacht. Bestes Rezept ever *-*

    AntwortenLöschen